Kunst trifft Industrie: Einladung zum Symposium »Drehpunkt«

Am 20. Oktober 2018 veranstaltet die KulturRegion Stuttgart ab 10:00 Uhr in Ludwigsburg (Getrag-Areal) im Rahmen des Projekts »Drehmoment« ein ganztägiges Symposium »Drehpunkt«, bei dem die Zusammenarbeit von Kunst und Wirtschaft/Industrie wissenschaftlich beleuchtet wird. Im Mittelpunkt stehen dabei die Fragestellungen, wie Kunst und Kultur Innovation und Wandel befördern und wie sich Arbeitswelten in der Zukunft verändern werden – auch am Beispiel der Region Stuttgart.

Das Symposium richtet sich an ein Fachpublikum und die interessierte Öffentlichkeit und soll gerade auch Studierenden die Möglichkeit geben, einen Einblick in dieses spannende und für die Zukunft bedeutsame Anwendungsfeld von Kunst und Kulturmanagement zu erhalten. Die Teilnahme am Symposium ist kostenfrei.

Das Symposium findet am 20.10.2018 ab 10:00 Uhr in Ludwigsburg (Getrag-Areal) statt und ist ganztägig (bis ca. 17:00 Uhr) geplant.

Referenten und Themen:

  • Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, LMU München: Innovation in Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst
  • Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation: Zukunft der (Industrie-)Arbeit
  • Dr. Ariane Berthoin Antal, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung: Künstlerische Interventionen in Organisationen
  • Benjamin Heidersberger, künstlerischer Leiter »Drehmoment«, zus. mit Wirtschaftsförderung Region Stuttgart: Zusammenarbeit von Kunst und Industrie vor dem Hintergrund des Wandels der Region

Weitere Informationen zum Projekt»Drehmoment« finden sich auf der Website der KulturRegion Stuttgart.